Deutsch | English

Navigation

Navigation Ebene 3

Nippes-Nacht

1

Die Nippes-Nacht im Dezember hat trotz der bitteren Kälte wieder viele Leute in die verschiedenen Konzerte gelockt. Am besten besucht: waren wie immer die Schäl Sick Brass Band und die Bands in der Kirche. Für die nächste Nippes-Nacht im Juni, die hoffentlich sternenklar und warm wird, werden die Wirte noch einiges im Programm straffen. Die Party, die im Deyember bei Odo Rumpf stattfand, machen wir im Juni in der Kirche im Anschluss an die Konzerte. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt und finden es toll, dass sich in Nippes regelmäßig so viele Künstler und Wirte zusammenfinden.

... mehr


Gerd Köster und Frank Hocker: Final verseucht

1

Ein voller Erfolg war es auf jeden Fall - denn mit über 500 Besuchern war die Kirche gut gefüllt. Köster, Hocker und Krumminga boten mit "Final verseucht" ein intensives und mitreißendes Programm, von vielen Fans lautstark unterstützt.

Die Skulpturen von Odo Rumpf zeigten diesmal, wie schön die Kulturkirche mit einem Kronleuchter aussehen würde, kleine Fetische mit Kerzenbeleuchtung schufen eine sehr eigene Atmosphäre.

Die Stimmung war toll, das Bier floß in Strömen, nur "Sackjesech" fehlte bei den reichlichen Zugaben. Das lag vielleicht dann doch an den heiligen Hallen....

mehr ...


Gospel Workshop mit Adrienne Morgan Hammond

Chor

Gospel war ein voller Erfolg

Anfang Oktober kam richtig Stimmung in die Kirche: Adrienne Morgan Hammond übte mit mehr oder weniger geübten Sängerinnen und zwei Sängern Gospels aus ihrer Heimat Louisiana. Ohne Noten, dafür mit sehr viel Temperament brachte sie dem Workshop-Chor in nur eineinhalb Tagen sieben Lieder bei - den nötigen Schwung lernten die 22 Teilnehmer gleich dazu. So wurde das Abschlusskonzert ein voller Erfolg, die Zuschauer durften auch ein wenig "gospeln" und bekamen als Zugabe mitreißenden Solo-Soul von Adrienne Morgan Hammond. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist schon geplant!

mehr ...


Start

Deko

Über 350 Besucher/innen haben am 20. September den Kulturkirchen-Start gefeiert. Draußen am Bierstand wurden fleißig "Bitburger Kölsch" geordert, drinnen faszinierte die Atmosphäre des Raums mit Skulpturen, Farben und Videos. Die Schäl Sick Brass Band brachte als Überraschung die Bauchtänzerin Hayal und den allseits beliebten "Stunk-Sitzungs-Türken" Ozan Akhan mit - die Stimmung war perfekt.

Basta begeisterte mit tollen Vocals und charmant vorgetragenen Scherzen - bis hin zum gemeinsam ins Handy gesungenen Geburtstagsgruß an Williams Vater.

Für alle Konditionsstarken und Dance-Willigen ging danach der Abend erst richtig los: ein absolut faszinierender Auftritt von Alice Rose, deren angeknüpftes Engelshaar sich immer wieder in Geige und Mikros zu verfangen drohte und "die weltbesten Computerkünstler"(Zitat eines Besuchers), die Computerjockeys, gaben das Finale.

Ein echter Marathon-Abend, der Mut und Lust auf mehr machte.

mehr ...

nach oben